13. Jahre Studienkreis Durlangen für Germanische Heilkunde von Dr. med. Ryke Geerd Hamer
  Der Entdecker: Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer wurde 1935 geboren. Er studierte Medizin, Physik und Theologie. Er ist Facharzt für innere Medizin und arbeitete an verschiedenen Universitätskliniken in Deutschland, wo er jahrelang mit Krebspatienten zu tun hatte.

Am 18. August 1978 ereignete sich ein tragisches Unglück im Leben von Dr. Hamer. Sein Sohn Dirk wurde im Schlaf von Prinz V.E. von Savoyen, einem Mitglied der italienischen Königsfamilie, angeschossen. Nach viermonatigem Todeskampf starb Dirk Hamer am 07. Dezember 1978 in den Armen seines Vaters.

Drei Monate später erkrankte Dr. Hamer an Hodenkrebs.

Da er bis dahin nie ernsthaft krank war, kam ihm der Gedanke, dass diese Erkrankung mit dem Verlust seines Sohnes zusammenhängen könnte.

Zu jener Zeit arbeitete er als Oberarzt in einer Münchner Krebsklinik. Dort begann er seine Patienten zu befragen, ob auch in ihrem Leben vor der Erkrankung ein Schockerlebnis passiert ist. Alle 200 Patienten bejaten. Da die Klinikleitung nicht an Dr. Hamer`s Entdeckungen interessiert war, verließ er die Klinik und forschte weiter.

1981 reichte er seine Erkenntnisse als Habilitationsschrift bei der Universität Tübingen ein. Die Universität Tübingen weigert sich bis zum heutigen Tag die Erkenntnisse zu prüfen. Seit über 30 Jahren werden uns die Entdeckungen von Dr. Hamer vorenthalten und verschwiegen. Wie lange noch ?

Dr. Hamer hat 5 biologische Naturgesetzte entdeckt, die am nächst besten Fall nachprüfbar sein müssen. Ein einziger Fall der nicht in das System von Dr. Hamer passt würde genügen und Dr. Hamer wäre widerlegt. Diesen einen Fall, sucht die Schulmedizin bis heute....

Die Germanische Heilkunde von Dr. Hamer wird die Medizin revolutionieren. Das steht außer Frage. Die Frage ist nur, wie lange das herrschende 
Medizin-Pharma-Medien-Kartell die Wende noch verzögern kann.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sterben allein im deutschsprachigen Raum täglich über 1700 Menschen an den Folgen von Chemotherapie und radioaktiver Bestrahlung. Einer "Behandlung" die die Mehrheit der Ärzte für sich selbst und ihre Angehörigen ablehnen. Fragen Sie Ihren Arzt, ob er für sich und seine Familie diese Therapien wählen würde. Sie werden erstaunt sein, was für Antworten Sie bekommen !

Nach fünf Jahren leben von 100 Patienten, die diese Behandlungen bekommen haben, noch ca. 5. Was für ein "Erfolg" !

Prof. Charles Mathe, franz. Krebsspezialist, bringt es auf den Punkt:

"Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen. es haben nur jene Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten!"

Und die menschliche Medizin von Dr. Hamer, ohne Gift und Bestrahlung, wird seit über 30 Jahren unterdrückt.

Warum ist das so und wer steckt dahinter ?

Beschäftigen Sie sich mit der Germanischen Heilkunde so lange Sie noch gesund sind. Glauben Sie niemandem, und machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Denn: WISSEN hilft ÜBERLEBEN !

Ihr Studienkreis Durlangen